Hausnotruf

Wie funktioniert ein Hausnotruf?

Die Installation eines Hausnotrufgerätes dauert ca. 5 Minuten. Alles was benötigt wird ist eine Telefondose und eine Steckdose. Daran wird ein kleines Gerät angesteckt. Der Sender, den Sie immer mit sich führen sollten, ist etwa streichholzschachtelgroß, und am besten wie eine Halskette um den Hals zu tragen. Das Gerät ist sofort nach Installation funktionsbereit.

Sollten Sie nun in eine Situation geraten, in der Sie dringend Hilfe benötigen, aber nicht mehr in der Lage sind, selbst Hilfe herbeizurufen, z. B. sie sind gestürzt und können nicht mehr aufstehen, drücken Sie einfach auf den Knopf an dem Sender um Ihren Hals. Nach wenigen Minuten sind Sie über das Hausnotrufgerät mit der Notrufzentrale verbunden. Es besteht eine direkte Sprechverbindung mit Ihnen, d. h. Sie können der Zentrale gleich mitteilen, was geschehen ist und wie Ihnen am besten geholfen werden kann. Entweder kommt jemand vorbei, der Ihnen hilft, oder aber wenn nötig, können gleich Notarzt und Rettungswagen verständigt werden.

Haben Sie mal aus Versehen einen Notruf ausgelöst, können Sie das gleich mitteilen und die Sache ist erledigt. Sollten Sie nach Betätigung des Notrufes nicht antworten, kommt auf jeden Fall jemand vorbei, um sich zu vergewissern, was vorgefallen ist.